TPL_OFFCANVAS_EMPTY_ERROR

Bereits zum 11.Mal, also von Beginn an, waren Kampfrichter vom

WSV 08 JHG beim Erzgebirgsradrennen in Markersbach dabei.

Es steht unter dem Motto „Wir radeln für Behinderte“.

Ein Teil des Startgeldes wird für gemeinnützige Zwecke gespendet.

Die Kampfrichter besetzen dabei das Rechenbüro

und die Zeitnahme im Ziel.

Es wurden drei Starts durchgeführt:

eine Schnupperrunde, eine 28 km Schleife

eine Tour über den Fichtelberg mit 47 km.

Gegenüber dem Vorjahr war dieses Mal ein „Superwetter“,

bestimmt ein Grund für übermäßig viele Nachmeldungen.

Das waren für die zwei Kampfrichter im Rechenbüro,

Manfred Berger und Jens Flemming, zusätzliche Anstrengungen.

Insgesamt waren 483 Starter gemeldet, in die Wertung kamen 458.

Seitens der Zeitnahme und des Rechenbüros gab es keine Probleme.

Dietrich Hanitzsch

11.rad._3