TPL_OFFCANVAS_EMPTY_ERROR

Wolfgang Bösl (SK Bertechsgaden) [Bildmitte] hat den FIS Wettkampf der Nordisch Kombinierten in Klingenthal gewonnen. Der 20-jährige verwies im entscheidenden 10,5-Kilometer-Inlinerennen Benjamin Pfeiffer (SV Biberau) und den Österreicher Robert Hauser auf die Plätze. Lokalmatador Sebastian Reuschel (WSV Johanngeorgenstadt) wurde als bester Athlet des Bundesstützpunkt Klingenthal vor etwa 500 Zuschauern Sechster.
Nach dem Springen ging Robert Hauser (AUT) als Führender auf die 10,5 Kilometer. Mit 137,5 Meter sprang er drei Sekunden Vorsprung auf Bösl heraus. Reuschel lag mit 135 Metern auf Rang drei. Beim Lauf hatte sich Bösl nach der fünften von insgesamt sieben Runden von den Verfolgern abgesetzt und brachte den Sieg in 20:43,9 Minuten mit 15 Sekunden Vorsprung auf Pfeiffer sicher nach Hause. Im Kampf um Rang drei entschied Hauser das Fotofinish 0,2 Sekunden vor Nicolas Martin (FRA) für sich. Reuschel fehlten am Ende acht Sekunden um Podest.
Gute Leistungen zeigten auch Toni Englert (WSV Johanngeorgenstadt, + 1:11,0) als Achter sowie Nils Flemming (WSV Johanngeorgenstadt, 28., + 3:42,9) und Lars Krause (VSC Klingenthal, 32., + 4:05,6).
Ruben Welde (SC Sohland, + 2:53,1) blieb als 22. dagegen hinter den Erwartungen zurück.
Ergebnis

Quelle VSC Klingenthal - Andreas Hille